Der Hensel Expert D500 Kompaktblitzkopf

Überblick

Um allen Mietern ein perfektes Shootingerlebnis zu garantieren ist vor allem die verwendete Blitztechnik von höchster Wichtigkeit.

Dein Mietstudio geht hierbei keine Kompromisse ein:

Alle vier Studios sind ausschließlich mit Hensel Expert D500 Blitzköpfen augestattet! Der Hensel Expert D ist sozusagen der Porsche der Blitzköpfe: Ultraschnell, reaktionsfreudig und exakt. Ein besserer Kompaktblitzkopf muss - nach unserem Wissen - erst noch erfunden werden; vermutlich auch dann wieder von Hensel.

Da nun alle vier Studios mit jeweils mindestens vier Kompaktblitzköpfen Hensel Expert D500 ausgestattet sind ist es sozusagen von grundsätzlicher Wichtigkeit, dass Du weißt, wie sich dieser Blitzkopf bedient und wo man im Zweifelsfall mit der Fehlersuch beginnt wenn mal etwas nicht klappt.

 

Bedienung

Den Netzschalter findest Du an der Geräteunterseite (am Netzkabel). Nach dem Einschalten braucht der Blitz ein paar Sekunden zum Booten. Nach dem Booten müssen noch kurz die Einstellungen geprüft werden, dann kann es losgehen.

Die Tasten, ihre Funktion und wie man sie Einstellen sollte:

  • RC (=Remote-Control / Fernsteuerung)
    Wählt den eigebauten Funkempfänger. Es gibt drei Stufen: aus/grün/rot. Aus deaktiviert die Funkfernsteuerung. Grün wählt den eingebauten Hensel- und Rot den eingebauten Profoto-Funkempänger aus. Im Studio werden nur Profoto-Funksender verwendet.
    RC = Rot
  • AUDIO (=Signalton nach dem Wiederaufladen)
    Da die Blitze so unglaublich schnell laden, ist diese Funktion völlig sinnlos und taugt bestensfalls zum Nerven.
    AUDIO= AUS
  • FC (=Flash-Control / Blitzkontrolle)
    Diese Funktion deaktiviert das Einstellicht während dem Aufladen. Da die Blitze so unglaublich schnell laden, ist diese Funktion völlig sinnlos und taugt bestensfalls zum zerstören des Einstelllichtes.
    FC = AUS
  • SLAVE
    Aktiviert die eingebaute Fotozelle, so dass der Blitz durch das Blitzen eines anderen Blitzes ausgelöst wird. Da alle Blitze eingebaute Funkempfänger haben ist diese Funktion nicht notwendig.
    SLAVE = AUS
  • FULL / PROP
    Diese beiden Tasten steuern das Einstelllicht, also die Glühbirne im Blitz. Sind beide aus, so ist auch das Einstelllicht aus. FULL setzt das Einstelllicht unabhängig von der gewählten Blitzleistung immer auf maximale Helligkeit. PROP steuert das Einstelllicht abhängig von der gewählten Blitzleistung.
    PROP = EIN
  • Leistungsdrehregler
    Der Leistungsdrehregler dient der Leistungswahl. Das Display zeigt stets die aktuelle Sollleistung an. 10.0 entspricht der Maximalleistung. Jeder ganze Schritt (z.B. 9.0 -> 8.0) entspricht einer Blende Licht. Somit ist 7.5 ganz genau halb so hell wie 8.5. Die kleins mögliche Leistung liegt bei 3.0. Als Startwert hat sich 7.5 bewährt aber natürlich hängt dieser Wert direkt von gewünschten Lichtmenge ab.
    7.5 (zu Beginn)

 

Lichtformerwechsel

Der Wechsel der Lichtformer besonders für Anfänger etwas tricky, da man so grob wissen sollte was man tut und hier schnell etwas (Schutzglas 60,- € / Blitzröhre 250,- € / Einstelllicht 10,- €) kaputt gehen kann. Richtig durchgeführt ist es eher trivial, da das Hensel-Bajonett ausgesprochen einfach in der Handhaung ist.

So geht's am besten:

  • Entfernen eines Lichtformers
    • Einstelllicht am Gerät ausschalten (FULL und PROP ausschalten)
    • Das Gerät etwa 30° nach oben neigen
    • Den Lichtformer gut(!) festhalten - Softboxen so drehen, dass man über den Eingriff direkt am Anschluss zum Blitzkopf gut an den Haltering greifen kann
    • Lichtformer weiter gut festhalten(!)
    • An der Geräteoberseite (direkt am Lichtformeranschluss) den Verriegelungshebel ganz durchziehen und halten
    • Die Softbox vorsichtig herunterkippen - Dabei darauf achten, NICHT die Schutzglocke über der Blitzröhre zu berrühren
    • Softbox wegnehmen und Verriegelungshebel loslassen
  • Montage eines Lichtformers
    • Einstelllicht am Gerät ausschalten (FULL und PROP ausschalten)
    • Das Gerät etwa 30° nach oben neigen
    • Lichtformer in die Hand nehmen
    • Mit der anderen den Verriegelungshebel vollständig öffnen
    • Lichtformer schräg von unten an das Bajonett führen und am unteren Haken einhängen
    • Lichtformer langsam von unten nach oben gegen den Blitz klappen
    • Bei vollständigem Kontakt Verriegelungshebel wieder zurückschnappen lassen und nachziehen
    • Korrekten Sitz des Lichtformeres prüfen

Im Zweifelsfall: Fragen, wir helfen gern!

 

Vor dem Shooting

Alle Studioblitze kurz einer optischen Kontrolle unterziehen:

  • Alle Crashmarker rot?
    An jedem Gerät befindet sich ein roter Crashmarker (etwa 2x4 cm) mit zwei Pfeilförmigen Ausschnitten. Beide Pfeile MÜSSEN rot sein. Sollte ein Marker blau sein bitte UMGEHEND einem Studiobetreuer melden!
  • Stativ ok?
  • Kabel ok?
  • Sonstige Auffälligkeiten?

Shootingende (Nach dem Shooting)

Der Mieter ist dafür verantwortlich, dass Studio uns die Technik in aufgeräumten Zustand zu hinterlassen. Für die Blitze gilt:

  • Kein Blitz darf "nackt", also ohne Lichtformer hinterlassen werden
  • Überschüssige Lichtformer müssen aufgeräumt / aufgehängt werden
  • Alle Netzkabel müssen ausgesteckt und ordentlich (SEHR großschleifig) über den jeweiligen Kopf gehängt werden
  • Die Blitze sollten ordentlich in eine Ecke gerollt werden
  • Defekte, Auffälligkeiten und Beschädigungen unbedingt im Mietzettel notieren
Gefällt Dir? Diese Seite auf Facebook